Zentrum

Das "Zentrum für Stress- und Burnoutberatung (ZSB)" ist eine seit Anfang 2007 bestehende eigenständige Schwerpunktabteilung des Linzer "Instituts für Psychosoziale Aufgaben (IPSA)".

Als interdisziplinär arbeitende Gruppe ausgebildeter und staatlich anerkannter PsychotherapeutInnen, PsychologInnen, PhysiotherapeutInnen und Unternehmenscoaches arbeiten wir schwerpunktmäßig an der Prävention, Diagnostik und Therapie von beeinträchtigenden Stressbelastungen und Burnoutsymptomen.

Anlass für die institutionelle Ausweitung und Zielgruppen-Spezialisierung des IPSA war die in unserer Arbeit zu beobachtende stetig steigende Zunahme stressbe- und -überlasteter Personen und Arbeitsteams mit schwerwiegenden Erschöpfungssymptomen, Leistungsausfällen und privaten wie beruflichen Beeinträchtigungen.

Unser Team bevorzugt eine individuelle Diagnose-Erstellung für betroffene Einzelpersonen, Arbeitsteams und Organisationsabteilungen aus sozialen, psychologischen, medizinischen und betriebsstrukturellen Perspektiven. Das zu entwickelnde Maßnahmenpaket wird in Zusammenarbeit mit den Klienten / der Klientengruppe entworfen und die Umsetzung von uns im Rahmen eines individuell abzuschließenden Betreuungsplanes begleitet und unterstützt.

Wir arbeiten unabhängig vom "Institut für Psychosoziale Aufgaben" als eigenständiges Team, obwohl die Gründungsinitiative vom IPSA ausgegangen ist und einige unserer MitarbeiterInnen auch weiterhin dort tätig sind. Ebenso wie das IPSA sind wir auf absolute Partei-, Konfessions- und Subventionsunabhängigkeit bedacht.

Zum Seitenanfang

Mitgliedschaft